Elternarbeit im Schulgarten

Elternarbeit im Schulgarten

Elternarbeit am 18.5. und 24.8. 2019

Im Mai haben wir bei sonnigem Wetter und bereits sommerlichen Temperaturen eingeladen zur Elternarbeit in den Schulgarten. Viele Eltern und Betreuer mit ihren Kindern haben sich Zeit genommen für die anfallenden Pflegearbeiten. Viele Beete wurden vom wilden Kraut befreit, auch die Obstbaumscheiben oder der Barfußpfad. Eine große Unterstützung war auch das Mähen des Rasens oder das Freischneiden einiger Flächen und Beetkanten mit der Motorsense. Dazu hatten die Eltern bzw. Einrichtungen der Schüler extra ihre eigene Maschinen und Geräte mitgebracht. Das Küchenteam versorgte uns mit Getränken, leckerer Suppe und Brot, die Elternhäuser brachten Kuchenspenden mit.Der Schulgartenkreis war richtig „geflasht“, wie toll der Schulgarten nach dem Arbeitseinsatz aussah!


Ein herzliches Dankeschön an alle großen und kleine Gartenhelfer, Maschinenmitbringer und Kuchenspender!!!

Im August kurz nach Schulbeginn baten wir erneut um Mithilfe im Schulgarten. Nach der langen Sommerpause sah der Schulgarten wieder ziemlich verwildert aus, denn der Schulgartendienst war in diesen extrem heißen und trockenen Sommertagen damit ausgelastet, das Wichtigste an Bepflanzung mit Gießen am Leben zu erhalten. Froh waren wir alle, das unser Brunnen noch Wasser führte.Die Hitze hielt weiter an und so kamen wir bereits in den frühen Morgenstunden schnell ins Schwitzen. Zusätzlich zu den üblichen Pflegearbeiten wurden Bewässerungsgräben um die Obstbaumscheiben herum angelegt, damit das Wasser dort nicht so schnell weg fließen kann. Die alten Schutzfolien wurden von den Komposten genommen und der Kompostplatz von Bewuchs frei geräumt.Die Hausmeisterei hatte um Unterstützung gebeten, in dem wir den Abbau und Aufbau eines geschenkten Glashauses übernehmen sollten. Ein Nachbar vom Schulgarten hatte uns gegen Abbau ein kleines Glas-Gewächshaus geschenkt, dies galt es nun vorsichtig auseinander zu nehmen und in unseren Garten hinüber zutragen. Kein Leichtes Unterfangen, wie sich heraus stellte. Doch viele fleißige große und kleine Hände bewerkstelligten den Abbau mit Akkuschrauber und Muskelkraft. Ein Schülervater fuhr sogar eben schnell nochmal nach Hause, um ein spezielles Werkzeug zu holen, damit die fest verkitteten Glasscheiben auseinander geschnitten werden konnten. Drei Scheiben gingen zu Bruch, doch diese können bei einem Glaser nachbestellt werden. Der Abbau dauerte den gesamten Arbeitstag (und das bei 37 Grad Celsius in der Sonne!!!), so dass der Aufbau ein andermal stattfinden muss.Das Küchenteam versorgte alle Helfer wieder prächtig mit Getränken und der traditionellen Tomatensuppe. Leckere Kuchen, welche trotz der lästigen Wespen um einen herum gerne verspeist wurden, spendeten uns die Eltern und Erziehungsberechtigten. Vielen Dank dafür!


Tief beeindruckt war der Schulgartenkreis von dem, was alle ehrenamtlichen kleinen und großen Helfer an diesem heißen Sommertag geleistet hatten!


„Es ist schon paradox: Zu Hause verwildert mein Garten, weil ich nicht dazu komme, ihn zu pflegen, dafür bin ich heute hier im Schulgarten am Helfen.“ sagte ein Schülervater. Ja, das stimmt und umso dankbarer sind wir für Ihre Hilfe, liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte und liebe Schüler für eure Hilfe!!! 

Wir sind darauf angewiesen, dass Sie uns unterstützen in vielen Bereichen an der Ita Wegman Schule, aber auch nur in Ihrem individuellen Maß. Wir sind dankbar für jede Hilfe und sei es nur für eine Stunde.Denn gerade im Jubiläumsjahr der Waldorfbewegung sei darauf hingewiesen, dass die Waldorfschule auf Bitten von Eltern gegründet wurde, die Waldorfbewegung ist also quasi eine Elterninitiative.So auch die Ita Wegman Schule in Benefeld, die aus der Not von Eltern gegründet wurde. Ohne Eltern/Erziehungsberechtigte, ohne Schüler, ohne Pädagogen, ohne Verwaltung und Mitarbeiter, ohne Ehrenamt keine Waldorfschule. WIR sind Waldorf—WIR sind Ita Wegman Schule!


Vielen herzlichen Dank im Namen des Schulgartenkreises und der Hausmeisterei, dass wir dieses WIR-Gefühl wieder erleben durften mit Ihnen und Euch bei der Elternarbeit in unserem Schulgarten!!!