12. Klasse feierlich verabschiedet

12. Klasse feierlich verabschiedet

In einer bewegenden Feierstunde wurde die 12. Klasse von der Schulgemeinschaft ins Berufs- und Arbeitsleben entlassen. (Foto 7752)
Das Klassenteam moderierte die Abschlussfeier gewohnt locker und fröhlich. (Foto 7676) So gab es neben dem „geschichtlichen Abriss“ auch einen humorvollen Rückblick auf das Schulleben der Zwölftklässler. Der Klassenlehrer verabschiedete seine Schüler mit einem selbstgeschriebenen Gedicht, in dem sich jeder Schüler in einer passenden Strophe wiedererkannte. (Foto 7708). Die Eltern, Erziehungsberechtigten und Schüler blickten in einer Rede auf die Zeit an der IWS zurück ( Foto 7691), aber auch sehr kreativ mit einem selbst gedichtetem Lied.

(Foto 7696) Den Eltern und Erziehungsberechtigten wurde im Namen der Schulgemeinschaft ausdrücklich gedankt für ihr großes, ehrenamtliches Engagement, sei es bei den verschiedenen Bauarbeiten, den Schulfeiern oder gar im Vorstand.(Foto 7678) Ein besonderer Dank galt Familie Bremer, welche sich außer im Schulleben auch noch stark beim Aufbau des Schulgartens einsetzte. ( Foto 7685 oder 7686) Als Tradition hat sich eingebürgert, dass der jeweiligen 12. Klasse ein Ständchen aus dem Kollegium gebracht wird. (Foto 7705) Die 12. Klasse wollte dem nicht nachstehen und brachte noch einmal ihren Hit von der letzten Monatsfeier auf die Bühne (samt Trommelunterstützung aus der 11a). (Foto 7711)An Waldorfschulen wird bekanntlich gern und viel gesungen, so dass auch die Oberstufe, unterstützt durch die achte Klasse, den Zwölftklässlern zum Abschied den Irischen Reisesegen gesanglich vortrug. ( Foto 7719 oder 7720). Die ehemalige Klassenlehrerin hatte etwas besonderes mit im Gepäck zum Abschied: Auf einer Holzplatte wurde regelmäßig fest gehalten, wie viel ihre Schüler jeweils gewachsen waren. Neben den Abmessungen ihrer alten Klasse befinden sich heute die Abmessungen der Körpergrößen ihrer neuen Klasse. So konnte jeder sehen, wie viel die „Kleinen“ noch vor sich haben und was die „Großen“ schon geleistet haben! ( Foto 7743 und 7744) Die Schüler/Innen, welche seit der ersten Klasse die IWS besuchten, bekamen ihren Händeabdruck auf einer Gipsplatte mit, den sie dort als Erstklässler hinterlassen hatten. ( Foto 7745) Schließlich verrieten die Zwölftklässler noch ihre Zukunftspläne ( 7732), wurden unter Tränen von den Paten verabschiedet (7747), bekamen ihre Zeugnisse (7739) und durften dann durch den goldenen Bogen ins Leben schreiten. ( 7758)
Die Hauswirtschaftslehrerin hatte zusammen mit den elften Klassen ein zauberhaftes Büfett zubereitet, an dem sich im Anschluss an die Feier die ehemaligen Schüler der 12. Klasse zusammen mit Eltern, Erziehungsberechtigten und Gästen stärken konnten. ( Foto 7664 und 7683 oder 7680)

Nach erholsamen Ferientagen werden die Schulabgänger einen neuen Lebensabschnitt beginnen, sei es in verschiedenen Werkstätten, auf einer berufsbildenden Schule, in einem Ausbildungsverhältnis oder im landwirtschaftlichen Bereich.( Foto 7771)

Wir wünschen euch viel Glück und Mut,
bleibt weiter so fröhlich, das tut der Welt gut!

 

Die entsprechenden Bilder folgen bald…